Operative Gynäkologie
Tel 0316 / 90 99 01

Foto Operative Gynäkologie

UNIV. PROF. Dr. ARNIM BADER

Neben leitlinienorientierter, qualitätsgesicherter Therapie ...
Persönliche und empathische MEDIZIN

Hysteroskopische Operationen

Durch die operative Hysteroskopie (Gebärmutterspiegelung) können viele Eingriffe ambulant durchführt werden. Die Hysteroskopie unterstützt die Ursachensuche bei Blutungsstörungen und auffälligen Befunden bei der Ultraschalluntersuchung, wenn beispielsweise zwischen einem in der Gebärmutter liegendem Myom, einem Polypen, einem Endometriumkarzinom unterschieden werden muss.

Laparoskopische Operationen

Die Laparoskopie, auch Bauchspiegelung genannt, bezeichnet eine Methode, bei der die Bauchhöhle und die darin liegenden Organe mit speziellen Stablinsen-Optiken (starren Endoskopen) durch kleine, vom Chirurgen geschaffene Öffnungen in der Bauchdecke, sichtbar gemacht werden. Einerseits können Erkrankungen der Eierstöcke und Eileiter behandelt werden. Ebenso werden mit dieser Methode Erkrankungen der Gebärmutter operiert werden.

Brustoperationen inkl. plastische Wiederherstellung

Es werden sowohl Operationen bei gutartigen Tumoren der Brust als auch bei bösartigen Erkrankungen nach individueller Beratung durchgeführt. Weiters wird auch die plastische Wiederherstellung der Brust angeboten. Die weiterführende onkologische Therapie (Chemotherapie, antihormonelle Therapie und Strahlentherapie) wird in enger Zusammenarbeit mit der Medizinischen Universität Graz durchgeführt.

Onkologische Operationen

Bei bösartigen Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane wird mit Ihnen nach Zusammenschau aller vorhandenen Befunde ein individueller Behandlungsplan ausgearbeitet. Die weiterführende onkologische Therapie wird in enger Zusammenarbeit mit der Medizinischen Universität Graz durchgeführt.

Operationen bei Harninkontinenz

Nach Besprechung Ihres urodynamischen Befundes wird Ihnen die bestmögliche Therapie, welche einerseits aus konservativen Maßnahmen, wie Beckenbodengymnastik, bzw. operativen Maßnahmen, wie eine Bandeinlage (TVT), angeboten. Eine Physiotherapeutin zur Nachbetreuung ist im Hause vorhanden.

Gebärmutterentfernung

Je nach Erkrankung der Gebärmutter kann die Gebärmutterentfernung, einerseits über die Scheide, andererseits durch eine Bauchspiegelung angeboten werden.